Samstag, 12. Januar 2013

Mystische Zeiten

Nach einer kleinen Pause habe ich mal wieder ein Seifchen hergestellt. Und zwar mit Rotwein. Sie hat einen interessanten Duft und ist "unisex". In den nächsten Wochen stehen einige Geburtstage an und so eine Seife ist immer ein schönes Geschenk.

Rezept: 180g Kokos, 180g Reiskeim, 180g Raps, 90g Aprikosenkern, 90g Kakaobutter, 90g Palm, 90g Mandel. Dazu 2 EL Schafsmilchpulver. NaOH mit abgekochtem Rotwein angesetzt.
Der Duft in den Hauptbestandteilen: Patchouli, Rose, Sandelholz, Nag Champa.




Kommentare:

  1. Schöne Seife! Duft hört sich gut an. Die Spirale macht sich auch gut!

    AntwortenLöschen
  2. Die Seife ist wunderschön, ich liebe solche "geraden" Rezepte. Der Duft klingt verführerisch...
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  3. Die Seife sieht sehr edel aus. Schade dass nichts vom Rotweinduft bleibt. Aber der Duft hört sich sehr interessant an.
    lg Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde auch Seifen lassen sich noch immer gut verschenken. Was selbst gemachtes kommt doch immer gut an.
    Ich habe für dich das erste Stück Seife zu Seite gelegt.:) Du sollst ja auch was zurück bekommen.
    Vielleicht hast du im Mai ja mal Zeit. Ich würd dich gern besuchen kommen.
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  5. vielen dank für die netten kommentare. ja die seife hat einen sehr interessanten duft, vor allem da ich den rotwein mit glühweingewürz aufgekocht hatte.
    liebe doreen, freue mich auf deinen besuch und bin schon ganz gespannt auf deine seife.
    lg an euch alle
    gabriele

    AntwortenLöschen