Sonntag, 15. April 2012

Mein Zuhause





Habe mit meinem Mann zusammen vor ca. 9 Monaten einen alten Bauernhof in Niedersachsen gekauft. Hier haben wir alle Hände voll zu tun. Ich möchte euch gerne zeigen wie er zu Anfang aussah und wie es sich verändert hat.

Alles war dunkel, verwohnt, kaputt, Wasserschäden , verraucht usw. das ganze Programm.



und trotzdem hatten wir uns in das Haus verliebt.



Wir haben es komplett möbliert erstanden. Da wussten wir noch nicht so wirklich was wir uns damit angetan hatten.


Wir haben 3, sage und schreibe 3 Container a 33 qm Müll rausgetragen.


Und dann gings los: Zuerst wurde aus 3 kleinen Zimmern 1grosses Zimmer:



Was für eine Arbeit!
Erst die Backsteine aus der Fachwerkwand raus, dann sauber abklopfen und mit der Schubkarre in die Scheune bringen. Zum ordentlichen aufstapeln.


Mittlerweile sieht es natürlich schon anders bzw. sehr schön aus:

Das ist unser Esszimmer mit den Hundis Emma und Kira.


Und unser Wohnzimmer ist auch sehr gemütlich geworden


mit Kuschelecke




Die Küche
Was haben wir in die Küche eine Arbeit reingesteckt. Das konnt ihr euch nicht vorstellen. Als wir hier ausgemistet haben, waren unter allen Schränke Mäusenester, Kot und Dreck. Sogar ne mumifizierte Maus war dabei. und die Tapeten "standen" an den Wänden.

Nach der Generalreinigung mit "Schädlingsbekämpfung" haben wir hier die Elektroleitungen neu verlegt und die Decke runtergezogen. Die Holzdecke habe ich 3 x weiss gestrichen. Meine Hand ist mir fast abgefallen. Außerdem wollte ich unbedingt auf eine Wand weisse Holzpaneele. Leider habe ich jedoch diesen Weiss-Fimmel. Ja und einen Ikea-Fimmel. Lach.

Den Arbeitstisch habe ich jedoch aus einem alten Tisch, den ich dort gefunden hatte, neu gestaltet. Restauriert, gestrichen und neue Platte drauf. Gefällt mir richtig gut.







Zu den Bodenfliesen kann man übrigens sagen, dass sie 100 Jahre alt sind. Aber noch wirklich prima erhalten. Heute kann man sie von Villeroy & Boch wieder kaufen. Aber nicht wirklich, denn sie kosten 160 € /qm.

Das einzig blöde ist, dass hier mit vielen Schichten Putzmittel gearbeitet wurde. Habe ich leider nicht überall runterbekommen. Hat vielleicht jemand einen Tip für mich?



Kommentare:

  1. Schönes Haus, in das hätte ich mich auch verliebt

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön,die Bilder sehen aus wie aus einer guten Wohnzeitschrift.

    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön. Hab mir auch grosse Mühe gegeben.

    AntwortenLöschen
  4. Meine Güte, ist das schöööön, da würden wir uns auch sehr wohl fühlen! ;o)

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe in einer ehemaligen Wohnung, die unheimlich putzmittelverklebt war, sehr gute Ergebnisse mit einem Dampfreiniger gemacht. Eben habe ich bei Kärcher nachgesehen, was sie zur Nutzung bei Zementfliesen schreiben und dabei das gefunden: "Exzellente Reinigungsergebnisse auch auf Zementfliesen". Ergo wäre das wohl wieder meine Wahl, weil man da komplett ohne Schrubberei und ohne Putzmittel auskommt. Du wirst aber sicherlich auch einige Male drüber müssen... :-)

    Euer Haus ist ein Traum! Ich würde sofort einziehen ;-)

    AntwortenLöschen
  6. dankeschön. freut mich, das es dir gefällt. leider habe ich die sache mit dem dampfreiniger schon hinter mir. dadurch wurde die sache noch schlimmer. im moment ignoriere ich und denke, es wird mir vielleicht noch ne erleuchtung kommen. trotzdem vielen dank für deinen tip. übrigens gefällt mir dein häuschen auch sehr gut. und die einrichtung.wünsche dir viele schöne, entspannte und seifige Stunden darin.
    lg.

    AntwortenLöschen
  7. Das "noch schlimmer Stadium" hatte ich aber auch, als sich das Ganze zu lösen begann. Da klebte dann alles und war echt widerlich :-O Eigentlich bin ich dann aus reiner Hilflosigkeit nochmal und nochmal drüber und dann hatte ich's.

    Weißt Du eigentlich, warum ich Deinem Blog nicht folgen kann? Ist bei Dir irgendeine Einstellung anders? Ich habe jetzt jeweils "händisch" hingeklickt.

    Dankeschön für Deine guten Wünsche! Ich fühle mich hier auch pudelwohl und genieße vor allem das komfortable Sieden unglaublich (kannst ja mal zum Tortesieden in den wilden Süden kommen ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nee, das versteh ich nicht. es gibt doch noch andere die meinem blog folgen. bis jetzt gabs keine probleme. und in den wilden süden würde ich gerne kommen, vor allem zum tortesieden. wie weit südlich müsste ich denn? ich komm nämlich aus der lüneburger heide.
      lg

      Löschen
  8. wenn ich das richtig sehe, so etwa 500km... Nämlich ins hübsche Rhein-Neckar-Dreieck bei Heidelberg.
    Aber fürs Torte sieden! :-D

    Dass ich nicht folgen kann, finde ich komisch. Ich gucke mir das mal noch näher an.

    AntwortenLöschen